Geburtstagsspende finanziert Ausbildungsplatz

Geburtstagsspende finanziert Ausbildungsplatz

„Spatz“ Kemmerling unterstützt Briloner Tierheim und Bürgerstiftung. Sommerfest am 7. Juli

Brilon. Sie nennen ihn alle nur „Spatz“: Als Franz-Josef Kemmerling, Seniorchef des gleichnamigen Satz & Druck-Betriebs in Brilon, und über Jahrzehnte treibende Kraft im Thülener Vereinsleben seinen 70. Geburtstag feierte, war die Schützenhalle voll wie jetzt zum Hochfest wieder über Christi Himmelfahrt. Statt Geschenke hatte „Spatz“ um Sauerländer Flachgeschenke für einen guten Zweck gebeten. 7000 Euro übergab er jetzt je zur Hälfte dem Tierheim Brilon und der Briloner Bürgerstiftung. Mit Spenden wie dieser, so Albert Hillebrand vom Stiftungsvorstand, werde zusätzlich zu dem Stiftungsertrag ehrenamtliches Engagement im gesamten Stadtgebiet unterstützt. Rund 15.000 Euro kann die Stiftung pro Jahr ausschütten.

Das Tierheim hat vor, mit der Spende einen Ausbildungsplatz finanzieren. Eine junge Dame, die zurzeit dort ein betriebliches Langzeitpraktikum absolviert, möchte sich zur Tierpflegerin ausbilden lassen, wie der Vorsitzende des Tierschutzvereins, Manfred Holzky bei der Spendenübergabe sagte. Neben der Leiterin des Tierheims, Lena Becker, gibt es noch anderthalb weitere Stellen; hinzu kommen zahlreiche sogenannte Gassi-Gänger, die sich um die Hunde und Katzen kümmern. Deren Kern besteht aus einem etwa zehnköpfigen Team. Das packt auch bei den vielen Arbeiten im und um das Tierheim mit an. So wurde im vergangenen Jahr das Außengelände der Hunde aufbereitet. Manfred Holzky: „Irgendwas ist immer.“ Bei einem Rundgang durch das Tierheim war Spender „Spatz“ Kemmerling von dem Engagement des Teams beeindruckt.

Mit dabei hatte er seine Münsterländer-Dame „Cilly“. Sie ist nach einer aufwendigen Krankenbehandlung wieder prima auf den Beinen, und auch deshalb habe er das Geburtstagsgeld dem Tierheim zukommen lassen: „Die leisten da so gute Arbeit und können immer was gebrauchen.“